Prof. Elisabeth FISTER | Klavier

(Kärntner Landeskonservatorium)

…erhielt Ihre erste Ausbildung am Kärntner Landeskonservatorium bei Prof. Dr. Walter Langer und fing bereits 1973 dort zu unterrichten bevor sie 1975 ihr pädagogisches Studium mit der Staatlichen Lehrbefähigungsprüfung mit Auszeichnung abschloss.
Sie setzte ihr Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik Köln in der Klasse Günter Ludwig fort, wo sie 1979 das künstlerische Diplom erwarb und Kammermusik- und Korrepetitionsstudien bei Günter Kehr, Igor Ozim und Max Rostal absolvierte.
Weitere Studien brachten Sie nach Lausanne, wo sie 1982 die Licence de Concert am dortigen Conservatoire bei Fausto Zadra ablegte und sich in der Klaviermethode Vincente Scaramuzza ausbilden ließ.

Darüber hinaus besuchte sie Meisterkurse u. a. bei Friedrich Gulda, Carlo Zecchi, Jörg Demus, Nikita Magaloff.

Umfangreiche Lehrtätigkeit an bedeutenden Institutionen wie u.a. am Conservatoire de Lausanne (als Leiterin einer Klavierklasse und als Assistentin der Meisterklasse Fausto Zadra), Lehrauftrag an der Universität Köln am Seminar für Musik und ihre Didaktik etc.
Seit 1989 umfangreiche Lehrtätigkeit im Bereich der Berufsausbildung im Schwerpunkt der Studienfächer Diplom Kammermusik und Diplom Korrepetition am Kärntner Landeskonservatorium, 2006/07 Entwicklung des Studiums „Diplom Korrepetition“ am Kärntner Landeskonservatorium, 2008 Gründung und künstlerische Leitung der Konzertreihe „Musikalische Begegnungen für Licht ins Dunkel“ etc.

Leiterin von Kursen und Seminaren im In- und Ausland, rege solistische und kammermusikalische Konzerttätigkeit in der Schweiz, Italien und Österreich in unterschiedlichen Formationen und mit international renommierten Musikern wie u.a. mit Jürgen Kussmaul, Knut Weber, Gorjan Košuta, Miloš Mlejnik, Klaus Storck.

Kurse 2016

Klavier und -kammermusik
28.08. – 04.09.2016

Unterrichtssprachen